STILLSTAND

Das Rad der Zeit scheint still zu steh’n.

Das große Pendel schwingt nicht mehr.

Man kann, wünscht man es nicht zu sehr,

den Harlekin noch tanzen sehen.

Der alte Pfau lässt seine Federn.

Das Gestern ist ihm einerlei.

Ein Angesicht, zerfurcht und ledern.

Die letzte Henne legt ihr Ei.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s